Hilfe für Thakaneng

Wow, 2 Blogeinträge innerhalb einer Woche – rekordverdächtig!
Heut war der letzte Schultag, die Ferien beginnen jetzt, das heißt für mich: Urlaub!!! 🙂 Da ich nun also einige Zeit abwesend sein werde, dachte ich, ich melde mich vorher nochmal.

Thakaneng

Ich würde an dieser Stelle gern ein bisschen mehr über Thakaneng an sich erzählen: Wir betreuen „Straßenjungs“ im Alter von 8-18. Es haben eigentlich alle Jungs Familien, aber leider keine besonders guten. Die Eltern haben häufig entweder einfach keine Mittel, ihre Kinder durchzubringen oder es liegen Fälle häuslicher Gewalt vor oder einige der Eltern haben selbst Probleme mit Alkohol oder Drogen.
Viele der Jungs sind dann irgendwann von zu Hause abgehauen und wurden von Thakaneng eingesammelt oder sie wurden direkt bei uns abgeliefert. Für viele bedeutet die einizige Alternative ein Leben auf der Straße.
Für die Jungs ist Thakaneng deshalb eigentlich ein toller Ort: sie haben einen Platz zum Schlafen, zum Essen, sie haben dort Freunde und Leute, die sich um sie kümmern und für sie sorgen.
Das Projekt wird zwar vom Staat unterstützt, aber ursprünglich gab es 3 Programme: Inhouse, Drop-In und Outreach. Die Zuschüsse für die letzten beiden wurden leider gestrichen, sodass wir mittlerweile nur noch Unterstützung für diejenigen bekommen, die permanent bei uns wohnen und leben. Das Drop-In-Programm, für die Jungs, die nur zwischendurch mal für eine Mahlzeit und Dusche kommen und das Outreach-Programm, wo wir durchs Township Ikageng und die Stadt fahren, um die Jungs wieder „einzusammeln“, wurden gestrichen. Die Konsequenz ist demnach natürlich, dass viel weniger Mittel zur Verfügung stehen, den Jungs etwas zu bieten. Und dennoch sind allesamt unglaublich lebensfroh und glücklich. Meist brauchen sie nicht viel – es reicht ihnen im Regelfall, wenn wir mit ihnen Fußball spielen, uns einfach mit ihnen beschäftigen und VOR ALLEM für sie da sind.

Aber natürlich wollen wir den Jungs auch mal was bieten: Neue Klamotten (der Großteil sind Spenden von Privatleuten) oder mal einen Ausflug irgendwohin, beides ist im Regelfall nicht möglich. Derzeit versuchen wir Spenden für eine neue Spüle zu bekommen, um unsere zu ersetzen, da sie, langsam aber sicher, auseinanderzufallen droht:

Unsere Spüle

In dem einen Monat, den Sven und ich jetzt hier sind, ist uns aufgefallen, dass es so ziemlich  an allem mangelt: Kleidung, Hygieneartikel, Accesoires wie Caps und Mützen (bei schwarzen Jungen nämlich besonders beliebt :)), Dinge zur Freizeitgestaltung – und vom Geld mal ganz zu schweigen…

Genau an dieser Stelle kommt ihr ins Spiel: Wir möchten euch bitten, uns und vor allem unseren Jungs zu helfen. Wir haben die Kleinen in der kurzen Zeit schon so sehr ins Herz geschlossen, dass wir unbedingt versuchen möchten, ihnen ein paar mehr Dinge zu ermöglichen.
Wir bitten euch inständig, uns vor allem mit den folgenden Dingen zu helfen, denn ich wette, JEDER hat irgendetwas von dem rumfliegen, was er nicht benötigt. Wir haben uns bereits erkundigt, dass ein Päckchen mit der Deutschen Post, das bis zu 2 kg schwer ist, 15,90€ kostet. Das ist ein Betrag, den von uns, bzw. euch, vermutlich jeder verkraften kann, hier aber eine ganze Menge ändern kann. Dinge, die wir brauchen, sind unter anderem:

  • Kleidung: egal, ob für Jungs oder Mädels – da wird hier zum einen nicht so drauf geachtet und zum anderen können wir die Klamotten, die wir nicht selbst nutzen können, im Township verkaufen, womit wir wieder Geld einnehmen, um mit den Kids was zu unternehmen
  • Hygieneartikel: Zahnbürsten und GANZ WICHTIG Waschlappen brauchen wir wirklich, wirklich dringend. Darüber hinaus natürlich Deos und Seifen etc., aber die sind ja leider relativ schwer
  • Accessoires: Alles, was ihr an Caps, Mützen, Hüten, Tüchern etc. pp. entbehren könnt, wird hier in jedem Fall noch Verwendung finden
  • Schuhe: Völlig egal, ob Badeschlappen, Flip Flops oder Turnschuhe – die Jungs freuen sich über alles, da gerade Schuhe absolute Mangelware sind
  • DVDs und Bücher: Natürlich alles, was auf Englisch ist. Lesen tun die meisten natürlich nicht sooo gern, aber DVDs sind super gefragt und hin und wieder lesen sie dann doch 🙂

Ich könnte diese Liste EWIG und drei Tage weiterführen, aber wenn uns mit zumindest etwas davon geholfen werden kann, wären wir mehr als dankbar!!!
BITTE, BITTE unterstützt unsere Jungs!!!! Alles, was ihr entbehren könnt, schickt bitte an die folgende Adresse:

Abraham Kriel Child and Youth Care Centre
Ms. Lucille Bumann
Box 1477
Kruis and Viljoen Street
Potchefstroom 2520
South Africa

GANZ WICHTIG: Schreibt auf die Päckchen unbedingt „NO VALUE“ drauf, sonst bleiben sie beim Zoll hängen – das wäre natürlich unpraktisch 😉
Am besten auch sämtlichen Freunden und Familien etc. weitersagen, denn je mehr wir zusammen bekommen können, desto besser.

Boyce

Über die gewünschten Gegenstände hinaus, freuen wir uns natürlich auch jederzeit über Geldspenden, um mit den Jungs mal was unternehmen zu können!!! Solltet ihr also nichts haben, was ihr entbehren könnt, ihr aber trotzdem gerne helfen möchtet, ist natürlich auch das mehr als gern gesehen 🙂
Da ich hier ungern meine Kontodaten angeben möchte, bitte ich euch VON GANZEM HERZEN, mich unter Lu.Cille.1990@googlemail.com zu kontaktieren!!! Ich denke, viele haben die Daten meines Spendenkontos bestimmt noch, aber alle anderen: BITTE MELDEN!

Helft uns zu helfen!!!! Und weitersagen nicht vergessen!!!! Bei Fragen oder Anmerkungen meldet euch JEDERZEIT BEI MIR 🙂

1000 DANK IM VORAUS!!!!

Gifty

Group

Group

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alles was mir lieb ist..., Südafrika veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hilfe für Thakaneng

  1. Pingback: New German Volunteers | thakanengpotch

  2. thakanengpotch schreibt:

    Hey Lucy, thanks for your support.
    This is our wordpress site – maybe someone wants to have a look at it? 🙂
    http://thakanengpotch.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s